Oster-Vorbestellungen & Lieferservice während der „Ruhetage“

Aktualisierung vom 24. März 2021: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Absprache mit den Ministerpräsidenten der Länder die Regelung für die „Ruhetage“ wieder zurückgezogen, sodass weitere Umstellung nicht notwendig sind.

Die von der Bundesregierung zusammen mit den Ministerpräsidenten der Länder heute Nacht verabschiedeten „Ruhetage“ am Gründonnerstag, den 1. April und Ostersamstag, den 3. April führen nach aktuellem Stand womöglich zu Herausforderungen bei der termingerechten Zustellung Deiner Lieferservice-Vorbestellungen und Osterllieferungen.

Betroffene Kunden werden wir in der nächsten Stunde direkt kontaktieren und bitten, die Lieferungen nach vorne in die Woche vor Ostern zu verlegen.

Aktuell wissen wir noch nicht, welche Bedeutung die „Ruhetage“ konkret für uns haben werden, aber wir befürchten, dass es zu einer Reduktion unserer Versandkapazitäten führen wird.
Schlimmstenfalls können wir von Gründonnerstag bis Ostermontag keinerlei Aufträge bearbeiten, einpacken und versenden. Dies würde in der Zeit nach Ostern zu einem größeren Auslieferungsrückstand führen. Auch die Auslieferung von DPD und DHL wird in gleicher Weise nicht alles in einem Tag nachholen können.

Der normale Lieferrhythmus wird dadurch nicht verändert, die nächste Lieferung erfolgt wieder im normalen Plan.

0 0 Bewertungen
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments